Blogs über Blogs - Wo stehe ich?

Quelle: WeHeartIt

Wisst ihr ich habe da so eine Theorie. Wir befinden uns gerade in der Phase in der es In ist einen Blog zu haben. In schöne Instagram Bilder zu schießen, von jedem Essen wenn es doch bitte geht. Über Mode und Fashion zu schreiben. Prinzipiell doch alles supi finde ich. Doch gerade, dass es momentan sehr, sehr viele Fashion Blogs bzw. allgemein Blogs gibt ist mir aufgefallen.

Ich weiß noch genau, wie es war, als ich Blogs für mich entdeckt hatte. Circa in 2012 müsste das gewesen sein, mit frischen 14 Jahren. Damals war ich noch eine ganz große Leseratte (heute leider zeitbedingt nur noch eine kleine Lesemaus) und hatte sofort einige Buchblogs entdeckt, war begeistert von der Idee, eine Leidenschaft wie das Lesen über diese sogenannten Blogs zu teilen. Also eröffnete ich selbst einen, den ich über zwei Jahre lang leidenschaftlich führte, bis ich merkte, dass irgendwas nicht mehr so ganz stimmt. Irgendwie war die Luft raus, der Blog nicht mehr ich. Ein neuer Blog, ein neuer Abschnitt hieß es also. Et Voilà.

Doch bin ich nicht nur eine unter ganz vielen? Inwiefern bin ich anders, differenziere ich mich? Wieso sollten Leute meinen Blog lesen, wo es doch so viel andere Auswahl gibt. Manchmal denke ich, dass diese riesige Auswahl an Möglichkeiten uns junge Menschen doch sehr überfordert (Danke Ley hierbei an deinen Denkanstoß)

Quelle: WeHeartIt


Lange bevor ich diesen Blog hier eröffnet habe, habe ich mir schon Gedanken darüber gemacht. Ich will nicht in der Masse untergehen, ja, ich will doch gehört werden, dachte ich mir. Und genau deswegen, werde ich so sein wie ich bin. Und nicht der Norm entsprechend. (Dabei will ich die Norm überhaupt nicht schlecht machen, versteht mich da nicht falsch; ich selbst bin leidenschaftliche Leserin vieler Fashionblogs) Denn der Norm entsprechend, das bin ich einfach nicht. Ihr werdet bei mir (sofern ich mir mal Instagram für diesen Blog zulegen sollte) keine wunderschönen Fotos finden, das bekomme ich gar nicht hin. (irgendwie zu untalentiert, fragt mich auch nicht) Und auch was diesen Blog angeht. Wie schon im vorigen Post erwähnt - leider habe ich keine Spiegelreflexkamera, leider also auch keine wundertollen Bilder. Aber dafür ein Stückchen mehr Mara. Denn Mara und Spiegelreflex? - Das wär sowieso ne Katastrophe, irgendwie kriegt man sogar die Spiegelreflex in kürzester Zeit kaputt. Natürlich werde ich auch mein inneres Mädchen rauslassen und hoffentlich ein paar Beauty- und Fashionposts raushauen. Aber auch eben sowas wie hier.

Ich rede gerne und ich rede auch gerne viel. Ergo, ich schreibe auch gerne viel. Ich diskutiere gerne, am liebsten natürlich mit euch! Was der Sinn dieses Postes (ich finde, dass Post im Genitiv ein ganz hässliches Wort ist, fällt mir gerade auf) eigentlich ist? Steht zu euch und seid ihr selbst. Seid ihr ein Fashion Mädchen? Dann macht das! Seid ihr eher der Typ der sich Gedanken macht und gerne schreibt und diskutiert? Dann tut auch das! Blogs setzen euch keine Grenzen. Wir haben so viele Möglichkeiten, also nehmen wir sie doch wahr!

Quelle: WeHeartIt


Puh. Irgendwie habe ich jetzt sehr viel geschrieben, aber auf den Punkt bin ich nicht gekommen. Um den heißen Brei herumreden - das kann ich!

Share this:

ABOUT THE AUTHOR

Seobloggertemplates

Mara, 17-jährige Träumerin aus dem Süden Deutschlands.Auf Maraposa findest du persönliches und alltägliches aus meinem Leben. Wer auch immer du bist, fühl dich ganz wie zuhause, ich freue mich über Lob, Anregungen oder Kritik!

17 Kommentare:

  1. Besser viel reden und schreiben und nicht auf den Punkt kommen als die Klappe gleich ganz zu halten! Ohhhhh weißt du wie ich mich grad gefreut hab, als ich gelesen habe, dass ich dir einen kleinen Denkanstoß gegeben habe? Wenn mein Post dich teilweise zu diesem gebracht hab - dann bin ich schon völlig glücklich ♥
    Und ich kann sehr gut nachvollziehen, dass du dich fragst, wer genau du als Bloggerin sein willst, OB du etwas bestimmtes sein SOLLTEST, blabla undsoweiter. Ich bin ja selbst immer am Hadern, ob ich nicht auch einen weiteren Blog eröffne, um dort über verschiedene Themen daher zu brabbeln. Da ich allerdings keine ganze Idee noch dazu habe - die ich aber eben gern dazu hätte - lasse ich mir Zeit. Ich weiß aber, dass ich einen neuen will und dass der kommen wird ;)
    Auf jeden Fall fand ich den Post sehr interessant zu lesen. Ich finde nämlich, dass zum Beispiel zu dir auch passt, dass du dich nicht völlig auf Fashion oder Lifestyle oder sonst festlegst. Sondern eben über das schreibst, was dich bewegt. Finde ich generell immer wichtig!
    Außerdem, wer weiß, vielleicht wirst du doch mal ne Spiegelreflex haben und damit klarkommen ;) Und wenn nicht, dann halt nicht. Tu dich da bitte nicht so dran festnagen, find ich persönlich überhaupt ned schlimm :*
    ♥ Ley

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Recht hast du! Schön, dass du dich freust ;)♥
      Ich freue mich total, dass dir der Post gefallen hat, ich werde auch wirklich versuchen bei meinem Konzept und bei mir selbst zu bleiben, mal schauen wie es so weitergeht:)
      Ach du ich und eine Spiegelreflex ^^ Ich weiß ja nicht ...
      Danke, danke für deinen lieben Kommentar!♥

      Löschen
  2. Toller Post! Wahre Worte. Finde es wirklich wichtig, sich selbst treu zu bleiben. Zum Glück hatte ich damit noch nie wirklich Probleme.
    Liebe Grüße
    Jennie :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Da hast du recht, das ist wirklich sehr wichtig!
      Liebst, Mara

      Löschen
  3. Huhu!
    Ich bin mit 14 auch eine totale Leseratte gewesen und bin es noch immer. Nimm dir unbedingt mal wieder ein Buch zur Hand :DD


    Liebste Grüße aus Hamburg
    Jenny

    BLOGVORSTELLUNG:
    BLOND GIRL

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi:) Jetzt wo ich Ferien habe, werde ich meine freie Zeit auf jeden Fall nutzen und mal wieder ein Buch lesen!
      Liebst, Mara

      Löschen
  4. Das ist scheinbar momentan eine große Frage: Was macht mich individuell? Das frage ich mich auch, denn immer heißt es, du musst individuell und anders sein, dich unique machen, um aufzufallen. Und ich frage mich dabei: Kann man nicht einfach so sein, wie man wirklich ist? Ich für meinen Teil habe mich dazu entschieden, über das zu schreiben, was mir gefällt (und schon immer gefiel) und eben vielleicht dadurch nicht wirklich individuell zu sein. Ich finde es gut, dass es Bloggerinnen wie dich gibt, die eben nicht wie andere sind und auch mal über andere Themen schreiben :)

    Liebste Grüße,
    Rina von Adeline und Gustav

    ps: Ich denke mir recht viel zu einigen Themen und kann es dann immer nicht auf den Punkt schreiben :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt ... doch egal, was man mag und worüber man dann auch schreibt. solange es von einem persönlich kommt ist man doch immer individuell. Deshalb finde ich zum Beispiel auch nicht, dass dein Blog weniger individuell ist als andere ;)
      Danke dir!
      Liebst, Mara
      PS: Puh, gut, dass ich da nicht alleine bin ^^

      Löschen
  5. Finde den Beitrag wirklich super. Du sagst dass, was viele gar nicht erst ansprechen :)

    Liebe Grüße :)
    http://www.measlychocolate.de

    AntwortenLöschen
  6. Sehr toller Post! Mir den Gedanken die du dir machst liegst du total richtig und das werden wahrscheinlich viele Blogger so sehen. Ich habe einen Modeblog. Aber ich habe noch nie ein Wort über Mode geschrieben, jedenfalls nicht direkt. Und ja ich habe auch eine Spiegelrefleykamera - aber die hatte ich schon vor meinem Blog, weil ich es liebe zu fotografieren. Ich finde jeder sollte ein bisschen mehr er selbst sein. Weniger Kopien würden diese Blogger-Welt noch so viel bunter werden lassen :)

    Liebste Grüße ♥
    Mai von Sparkle & Sand

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Jeder Mensch ist doch verschieden - genau deswegen habe ich es auch nie verstanden, warum es so viele Kopien gibt. Jeder ist schön, hat seine eigene Art und genau deswegen - da hast du total recht! - wäre die Blogger-Welt doch viel vielfältiger wenn jeder er selbst wäre!
      Schön, dass du auch so denkst!
      Liebst, Mara

      Löschen
  7. Hihi, ich bin auch eine Teilzeit-Lesemaus ;)

    "Wieso sollten Leute gerade meinen Blog lesen? Was macht mich individuell?" Nun, schon allein dieser Post macht dich anders als viele anderen Blogs beispielsweise in der Fashionszene. Dich macht besonders, dass du das schreibst, was du gerade möchtest, was dich beschäftigt und dich bewegt. Das find ich total super, weil dem Blog dadurch eine irrsinnig persönliche Note gegeben wird. Ich mag deine Texte! Die ziehe ich jedem Spiegelreflex-Bild vor, denn auf einen Knopf drücken kann jeder.

    Das stört mich an Buchblogs z.B. irgendwie sehr - dass 90% davon so rein auf Rezensionen und Neuzugänge festgefahren sind und wenig Persönliches, Nachdenkliches durchblicken lassen. Sowas lese ich viel lieber!
    Es freut mich, dass du mit deinem neuen Blog aufblühst ♥

    Alles Liebe an dich,
    von Dandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vollzeit ist irgendwie zu anstregend ne?^^

      Ach du bist lieb, Dandy, vielen Dank für deine Worte! Ich glaube, ich passe auch einfach nicht in diese typische Blog-Schiene mit einem Thema ... du weißt ja, schon auf meinem Bücherblog hat mich das am Ende gestört, da fühlt man sich so gefangen.
      Danke, dass das mal jemand anspricht, genau das hat mich auch an der Buchbloggerszene ein wenig gestört - alles sehr geregelt, immer das "gleiche" und nur auf wenigen Blogs gab es wirklich eine persönliche Note!
      Danke!♥

      Liebst,
      deine Marsi

      Löschen
  8. Super Post Mara! :)
    Ich finde deinen Schreibstil wirklich gut und auch das Thema dieses Eintrags ist mal was Anderes.
    Die Persönlichkeit sollte auch meiner Meinung nach auf einem Blog nie verloren gehen, also nur weiter so!
    So bist du definitiv nicht 'nur eine unter ganz vielen'.

    Lg, Selin <3

    www.the-persianprincess.com

    AntwortenLöschen
  9. Echt schöner Blog und ein paar tolle Gedanken die man hier findet, macht wirklich Spaß deine Beiträge zu lesen. Bin dir direkt gefolgt!

    AntwortenLöschen
  10. Echt schöner Blog und ein paar tolle Gedanken die man hier findet, macht wirklich Spaß deine Beiträge zu lesen. Bin dir direkt gefolgt!

    AntwortenLöschen